Herbe Kritik an ARD und ZDF

Herbe Kritik an ARD und ZDF

19.03.2019 – 15:28 Uhr

Was hält Liedermacher Reinhard Mey (76) vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk? Das machte er bei der Beantwortung eines Fragebogens der „Süddeutschen Zeitung“ (SZ)zum Thema mehr als deutlich …

Bei vielen Sendungen schalte er grundsätzlich gar nicht erst ein, gibt der 76-Jährige da zu Protokoll. „Auch beim Tatort lässt inzwischen das Interesse rasant nach“, so Reinhard Mey.

Was würde er denn für das Programm, wenn es ihm selbst überlassen wäre, zahlen?

Auch darauf hat der Liedermacher eine ganz klare Antwort: „Nix“!

Mey findet auch: „Die Tagesschau zu liefern ist eine Aufgabe der politischen Bildung, für die dieser Staat zuständig ist. Das hat kostenfrei zu sein.“ Für gute Filme oder Fernsehspiele wäre er allerdings bereit zu zahlen. So viel, wie er jetzt für Filme auf Abruf bezahle.

Quelle https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/liedermacher-reinhard-mey-herbe-kritik-an-ard-und-zdf-60748788.bild.html?fbclid=IwAR3abP5_X8A2cupQwDs3WO7GnVhLRL9HqPwg4OVyAOhXWivmeUaTTAOPhMM

Tobias Guggenberger

Schreibe einen Kommentar