Schlagwort c++

g++ „Hello World“

Inhaltsverzeichnis

Unter Linux kann man direkt in einem Texteditor wie Beispielswiese „nano“ das erste C++ Programm erstellen.

Sollte „g++“ noch nicht installiert sein kann man dies mit dem nachfolgendem Befehl erledigen.

sudo apt install g++

Nun erstellt man mit dem Editor „nano“ das erste C++ Programm. Wenn man eine neue Programmiersprache lernt verwendet man eigentlich immer als erstes Programm das „Hello World„.

Hello Wordl C++ (helloworld.cpp)

// 'Hello World!' Programm 
 
#include <iostream>
 
int main()
{
  std::cout << "Hello World!" << std::endl;
  return 0;
}


Jetzt nur noch speichern und mit Hilfe des g++ kompilieren.

g++ helloworld.cpp

Der C++  Compiler erzeugt nun ein startfähiges Programm mit dem Namen a.out. Es wird immer die Datei a.out erzeugt wenn kein Programmname angeben wird. 
Starten Sie nun Ihr erstes C++ Programm mit: ./a.out

Geben Sie im Terminal nun nachfolgenden Befehl ein.

g++ helloworld.cpp -o helloworld

Der C++ Compiler erzeugt nun durch den Befehl -o eine startfaehige Datei mit dem Namen Helleworld.

Auch diese Datei wird mit dem Befehl ./Helloworld gestartet.