Alle Beiträge von Tobias Guggenberger

Apollo 15 Magazine 85/LL

Die Apollo Mission und ein Bild der Sonne.

Apollo 15 Magazine 85/LL

(B&W) SEVA, Pre-EVA-1, EVA-1 & 2; NASA photographs; unprocessed 1800 dpi Hasselblad film scans by Johnson Space 

https://www.flickr.com/photos/projectapolloarchive/21881775749/in/album-72157659682073775/

Nun ein Urlaubsbild des Sonnenuntergangs auf der Erde.

Und was sagen uns nun die beiden Fotos? Im ersten Moment zeigen beide Bilder die Sonne. Einmal von der Mondoberfläche aus im Rahmen der Apollo Mission 15 und einmal von der Erde aus.

Nun wird auf beiden Bilder der gleiche Helligkeitsregler angewendet. Ganz einfach und für jeden nachvollziehbar.

Als erstes das Bild der Sonne über dem Meer.

Sonne über der Meer

Durch die extreme Leuchtkraft der Sonne ist selbst im abgedunkelten Zustand die „Sonnenscheibe“ klar zu sehen. Kreis rund und gleich Hell.

Nun das Mondbild der Sonne von Apollo 15.

https://www.flickr.com/photos/projectapolloarchive/21881775749/in/album-72157659682073775/
Abgedunkelt

Ein ganz anderes Bild. Klar zu sehen ist ein leucht starker Rand und ein helles Zentrum in der Mitte. Woher kommt nun dieser Unterschied?

Hinweis zum Nachdenken….

FHCAM – 24-Kilowatt Generator and 150 cm Searchlight

Was bedeutet Apollo?

Zur Übersicht

Eigentlich hab ich mich das nie gefragt, aber dann doch einfach mal recherchiert, Ein Schelm der böses dabei Denkt!

Apol·lo1

Wörterbuchergebnis für Apollo
/Apóllo/
EigennameGRIECHISCH-RÖMISCHE MYTHOLOGIE
Gott der Dichtkunst

https://www.google.de/search?q=Bedeutung+Apollo&oq=Bedeutung+Apollo&aqs=chrome..69i57j0l5.3592j1j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8

Professor Rainer Mausfeld

Dass Professor Rainer Mausfeld es im Alter von 68 Jahren mit seinen Vorträgen noch zu einem Millionenpublikum bringen würde, hätte er selbst vermutlich als Letzter vermutet. Doch ganz offensichtlich trifft er mit seinen Inhalten, verbildlicht durch die inzwischen weitläufig bekannte politische Metapher der „schweigenden Lämmer“, den Nerv der Zeit. Es ist, als hätten wir jahrelang eine dunkle Vermutung gehegt und endlich spricht sie einmal jemand aus – Unsere Demokratie ist bei weitem nicht so demokratisch, wie sie uns verkauft wird. Nun ist der Kaiser also nackt. Dennoch hält sich die gesellschaftliche Empörung in Grenzen. Wie lässt sich das erklären? Professor Mausfeld ist überzeugt: Es liegt an der Beschaffenheit des Kaisers, der nicht mehr in schicker, feudaler Tenue, sondern in Form unpersönlicher, intransparenter und abstrakter Machtstrukturen daherkommt. Genannte Strukturen, man kann sie auch als Elitenetzwerke bezeichnen, bedienen sich des Begriffes der Demokratie, weil er sich für sie als ideale Revolutionsprophylaxe in Zeiten zunehmend feudal anmutender sozialer Ungleichheit herausgestellt hat. Da diese Verschleierungstaktik, bei der ideologisch aufgeladene Begriffe inhaltlich in ihr Gegenteil verkehrt werden, sich zu Indoktrinationszwecken als besonders effektiv erwiesen hat, kommt sie auch in aller Regelmäßigkeit zur Anwendung. So z.B. bei Wörtern wie „Globalisierung“ oder „freie Märkte“, welche der desorientierten Bevölkerung als naturgegebene Phänomene verkauft werden, um über das in ihrer neoliberalen Interpretation verankerte Recht des Stärkeren hinwegzutäuschen. Hieraus ergibt sich die Aufgabe, die Kluft zwischen dem vorgegaukeltem und dem eigentlichen Wortsinn, zwischen PR und Realität, zu überwinden, mit dem Ziel sich dabei Schritt für Schritt an das Ideal demokratischer Verhältnisse im Sinne der Aufklärung anzunähern. Dafür bedarf es nicht nur der intellektuellen Bewaffnung und Bewusstwerdung über die subtilen Techniken der Meinungskontrolle des Einzelnen, sondern vor allem auch des Eingeständnisses, dass man einem gigantischen Betrug aufgesessen ist. Professor Mausfelds Buch „Warum schweigen die Lämmer?“, welches die Inhalte des beliebten gleichnamigen Vortrages weiter vertieft, kann diesen kollektiven Aufwachprozess mit anschieben. Ins Handeln kommen müssen wir dann aber schon selber.

https://www.youtube.com/watch?v=Vk3_M9ylbQY